Was ist in diesem Jahr geschehen?
  • 23. April 2011 - FanDay in Walibi Holland - organisiert von themepark.nl
    Der FKF war von themepark.nl eingeladen zum Walibi Holland FanDay 2011.


      • ERT auf Speed of Sound

      • Gesprächsrunde mit der Parkleitung

      • Besichtigung Halloween-Maze

      • gemeinsamer Besuch der Zaubershow Scott & Muriel

      • ERT auf Goliath

      • gemeinsames Abendessen im Saloon



    Gruppenfoto FanDay Walibi Holland 2011
  • 23. April 2011 - Event und Übergabe des FKF-Award im Hansa Park

    • Begrüßung durch den Geschäftsführer des Hansa-Park, Herrn Andreas Leicht

    • Übergabe der FKF-Awards für Fluch von Novgorod vor der Achterbahn an Herrn Leicht und Herrn Gerstlauer




    • gemeinsamer Parkbesuch

    • gemeinsames Mittagessen

    • ERT auf der neuen Achterbahn Schlange von Midgard

    • gemeinsamer Strandbesuch


    Gruppenbild Hansa-Park 2011
  • 30. April 2011 - Event im Phantasialand

    • ERT auf Winjas Fear & Force

    • Parkrallye mit Siegerehrung

    • gemeinsames Mittagessen im Restaurant Unter den Linden

    • gemeinsamer Besuch der Show Sieben mit reservierten Plätzen


    Gruppenfoto
  • 22. Mai 2011 - Event und FKF-Awardübergabe im Schwaben Park

    • ERT auf Force 1

    • Übergabe des FKF-Awards für Force 1 an den Park und den Hersteller Zierer

    • Gemeinsames Weißwurst-Frühstück

    • Gemeinsamer Parkbesuch


    Foto: Stefan A. Michelfeit / v.l.n.r. Tobias Niepel (2. Vorsitzender FKF e.V.), Thomas und Guido Hudelmaier (GF Schwaben Park), Walter Steininger (Zierer), Claudia Knabben (FKF e.V.), Christian Wirtz (FKF e.V.).

     


  • 10. Juni 2011 - FKF-Italientour
    Unter dem Motto "Tutto Bene" verbrachte der FKF zehn Tage in Italien und Österreich.

    10. Juni: Anfahrt und Alpsee Bergwelt Immenstadt
    Gemeinsame Fahrten auf dem Alpine Coaster.

    11. Juni: Movieland Studios, Aqua Paradise, Europark
    Exklusive Fahrt auf Magma, anschließend gemeinsamer Parkbesuch in den Movieland Studios. Abends gemeinsamer Besuch im Europark.



    12. Juni: Cavallino Matto, Eden Park
    Gemeinsamer Parkbesuch in Cavallino Matto, Überraschungs-Zwischenstopp im Eden Park.



    13. Juni: Rainbow MagicLand, Fantasiland, Oasi Park
    Gemeinsamer Parkbesuch im Rainbow MagicLand. Spontaner Zwischenstopp im Fantasiland. Danach gemeinsamer Besuch des Oasi Park





    14. Juni: Zoomarine, Edenlandia
    Gemeinsamer Parkbesuch in beiden Parks.





    15. Juni: Zoosafari Fasanolandia
    Gemeinsamer Parkbesuch, abends kurzer Zwischenstopp am Strand.





    16. Juni: Miragica
    ERT auf Senzafiato, gemeinsames Mittagessen sowie gemeinsamer Parkbesuch.



    17. Juni: Mirabilandia, Fiabilandia
    Mini-ERT auf iSpeed, anschließend gemeinsamer Parkbesuch. Für einige Teilnehmer wurde auch ein optionaler Tagestrip ins Fiabilandia angeboten.





    18. Juni: Gardaland
    Gemeinsame Fahrt auf Raptor sowie gemeinsamer Parkbesuch mit Mittagessen und Gesprächsrunde.



    19. Juni: Heimfahrt und Alpine Coaster Imst
    Gemeinsame Fahrt auf dem Alpine Coaster in Imst als Zwischenstopp.
  • 25. Juni 2011 - Holiday Park Coaster-FanDay - 10 Jahre Expedition GeForce
    Vom FKF in Kooperation mit dem Holiday Park organisierte Veranstaltung für Achterbahn-Fans anlässlich des zehnten Geburtstags von Expedition GeForce und gleichzeitig des 40. Geburtstags des Parks.

    • Gemeinsames Mittagessen

    • Gemeinsamer Showbesuch

    • Sektempfang

    • Gesprächsrunde und Präsentation von Studio 100 und Plopsa

    • Kaffee und Kuchen

    • Verlosung

    • Geschenkübergabe eines Transparentes mit Unterschriften aller Teilnehmer zum 10. Geburtstag von Expedition GeForce

    • ERT auf Expedition GeForce




    Gruppenfoto: Julian Vettermann, Holly-Info
    weitere Fotos: Stefan Scheer
  • 01. August 2011 - FKF-Awardübergabe an "Eva's Fahrt ins Paradies" auf der Dürener Annakirmes
    Anlässlich des FKF-Awards für Eva's Fahrt ins Paradies des Schaustellers Toni Schleifer wurde ein kleines Kirmes-Event auf der Dürener Annakirmes veranstaltet.

    • Backstage-Führung bei Parkour (Aigner)

    • Backstage-Führung bei Feuer & Eis (Courtney)

    • Zahlreiche gemeinsame Fahrten, u. a. Octopussy (Markmann), High Energy (Kaiser), Rocket (Götzke), ...

    • Übergabe des FKF-Awards




    FKF-Awardübergabe


    Presseberichterstattung zur Verleihung:

  • 22. Oktober 2011 - 22. Oktober 2011 – Fort Fun Halloween Event

    • Backstageführung im Killing Dolls Theater

    • gemeinsamer Parkbesuch

    • gemeinsamer Besuch der Halloween-Mazes sowie der Jackie-Moon-Horror-Show


  • 05. November 2011 - 5. November 2011 – Walibi Belgien Fanday

    • ERT auf Vampire und Cobra

    • Frühstück im Showtheater

    • Präsentation des neuen Walibi-Universums durch Oliver Snyers, den Marketing Directors des Parks

    • Besuch des Parks und der Halloween-Mazes mit dem RIP-Pass


  • 08. Dezember 2011 - FKF-Treffen im Grusellabyrinth Kiel
    Auch nach Halloween liegt Grusel voll im Trend. Daher machten sich an einem verregneten Adventswochenende über 20 FKF-Mitglieder auf den Weg in den hohen Norden. Ziel war natürlich das Grusellabyrinth in Kiel, welches seit dem letzten Jahr in einem ehemaligen Güterbahnhof untergebracht ist. Dort sollte es ein leckeres Buffet und Gruselspaß geben.


    Holger Schliemann nimmt unser Dankeschön-Geschenk für das tolle Event entgegen Geschenkübergabe

    Im Grusellabyrinth kann man in dieser Saison den Fluch der Fortescue am eigenen Leib spüren. Dabei setzt man auf ein bewährtes Konzept: In kleinen Gruppen durchläuft man Räume, in denen Schauspieler die Geschichte der finsteren Hexenfürstin erzählen, aber auch stockdunkle Gangsysteme mit Abzweigungen und Sackgassen. Dabei werden die Besucher immer mal wieder in das Geschehen mit eingebunden und treffen auf bekannte Figuren, wie den Wächter. Rund 100 Minuten dauert der Durchlauf.

    Mit der Show hat man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Zum einen gehört Lady Fortescue zu einer der beliebtesten Figuren, zum anderen trieb sie bereits drei Mal ihr Unwesen. So konnte man auf vorhandene Kostüme und Szenen zurückgreifen und die Geschichte in gestraffter Form erneut erzählen. Auch bei der Besetzung konnten die ehemaligen Schauspieler verpflichtet werden.

    Wer nach dem Grusellaybyrinth keine Gänsehaut hat, kann noch einen Fuß in das Horrorlabyrinth setzen. Hier geht es etwas härter zur Sache und die Gruppen sind noch kleiner.

    Verstärkung gab es durch die Boo-Crew, welche tatkräftig die Akteure unterstützte und mit schaurig weihnachtlichen Kostümen die Gäste unterhielte und erschreckte.

    Das Buffet-Restaurant Zur rostigen Weiche ist entsprechend dem Gebäude als Bahnhof dekoriert. In stimmigem Ambiente kann man hier Gerichte mit fantasievollen Namen vom Buffet verspeisen.

    Man darf gespannt sein, wie sich das Grusellabyrinth in den kommenden Jahren entwickeln wird. In der Gesprächsrunde mit Holger Schliemann gab es bereits ein paar Andeutungen und die wirklich riesig lange Güterbahnhofshalle hat durchaus noch Platz.

    Text/Foto: Stefan Langer