Presse

Kontakt:
Presse@FKFeV.de


FKF-Logo als Grafik:
Download

Ansprechpartner
Liam Kreutschmann
Stefan Neichel
Markus Gradinger
Volker Kukuk
Pressemitteilungen
Hier finden Sie die Pressemitteilungen des Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks nach Jahren sortiert. Durch Anklicken des Titels wird die Pressemitteilung sowie weitere Informationen eingeblendet.
2022
  • 22.08.2022: 

    FKF-Convention 2023: Vorverkaufsstart mit Frühbucherpreis gestartet
    - Ticketverkauf für die neunte FKF-Convention im Heide Park ist gestartet
    - Günstigerer Frühbucherpreis ist noch bis zum 31. Oktober 2022 erhältlich

    Am 4. und 5. Februar 2023 findet die FKF-Convention im Heide Park Resort statt. Zum neunten Mal werden sich Kirmes- und Freizeitpark-Enthusiasten aus Deutschland und den umliegenden Ländern treffen, um sich vor allem eine Reihe Fachvorträge anzusehen. Dennoch wird jedoch auch der Austausch und Spaß nicht zu kurz kommen. Wie in den vergangenen Jahren können sich Teilnehmende der FKF- Convention 2023 auf ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Vorträgen von Experten und Enthusiasten aus der Kirmes- und Freizeitpark-Branche freuen. Wie dieses Programm genau aussieht und welche Speaker vor Ort sein werden, kommuniziert der FKF e.V. ab November.

    Ticketpreise und weitere Informationen
    Die FKF-Convention 2023 kann noch bis zum 31. Oktober 2022 zum Frühbucherpreis von 153 Euro gebucht werden. Ab dem 1. November 2022 erhöht sich der Ticketpreis auf 163 Euro. Ein Ticket enthält die Teilnahme an der FKF-Convention mit Rahmenprogramm sowie die Verpflegung an beiden Tagen. Der Anmeldeschluss ist bei Erreichen der Kapazitätsgrenze - spätestens jedoch am 15. Januar 2023. Da die FKF-Convention wie bei den letzten Präsenzveranstaltungen zwei Tage dauern wird, werden wieder optionale Übernachtungsmöglichkeiten in dem parkeigenen Hotel angeboten.

    Seit 2015 wird die FKF-Convention jährlich von dem Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. ausgetragen. Damit ist sie Deutschlands erste und größte Convention für Kirmes- und Freizeitpark-Enthusiasten. Das Treffen findet traditionell statt, wenn sich die meisten Freizeitparks im Winterschlaf befinden. Bei der letzten Convention im Frühjahr 2022 konnten über 220 Teilnehmende im Wunderland Kalkar begrüßt werden. Auch Interessierte, die nicht Mitglied des Vereins sind, sind herzlich eingeladen. Tickets und weitere Informationen sind ab sofort unter www.fkf-convention.de zur Verfügung.

  • 22.07.2022: 

    Ein Baum für eine jahrelange Partnerschaft: Am vergangenen Wochenende pflanzte eine Delegation des Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) im Holiday Park einen Baum anlässlich des 50-jährigen Parkjubiläums im vergangenen Jahr. Park und Verein verbindet eine innige Partnerschaft von über 20 Jahren. Für die Pflanzung hat sich der Verein für einen Blutahorn (Acer platanoides ‚Royal Red‘) entschieden – passend zum Standort vor Sky Scream, einer Achterbahn mit Grusel-Gestaltung.

    Nicht weit von dem neuen Baum befindet sich ein Schienenstück der Achterbahn Superwirbel, die bis 2013 an der Stelle von Sky Scream stand. Auch hier hat der FKF e.V. eine Plakette als Erinnerung an die erste Achterbahn mit einem Überschlag in Deutschland angebracht.

    In unregelmäßigen Abständen pflanzt der FKF e.V. Bäume in Freizeitparks zu besonderen Anlässen. Von dem Verein gepflanzte Gehölze finden sich unter anderem im Hansa-Park, potts park, Rasti-Land, Movie Park Germany, Fort Fun Abenteuerland und Erlebnispark Tripsdrill.

  • 13.07.2022: 

    FKF-Award für „Villa Vendetta“ in Tivoli Gardens verliehen.
    Der FKF e.V. freut sich, den FKF-Award in der Kategorie „Parkattraktion“ in Dänemark zu übergeben.

    Der FKF-Award gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen der deutschsprachigen Freizeitparkenthusiastenszene und wird seit 2003 durch den Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) verliehen. Symbolisiert durch einen Glasquader mit dreidimensionalem, laser-graviertem Riesenrad, zeichnet der FKF-Award besondere Neuheiten des Vorjahres von europäischen Freizeitparks und Schaustellern aus. Die Gewinner des FKF-Awards in drei Kategorien werden jährlich von den Mitgliedern des Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. in einem eigens entwickelten Abstimmungsverfahren gewählt.

    Im Rahmen der diesjährigen FKF-Tour „Schwinnlandmark“, veranstaltet von FUNtours & more GmbH, wurde der FKF-Award von 54 Tourteilnehmern persönlich in Tivoli Gardens übergeben. Nach der Übergabe des Preises waren alle Mitglieder eingeladen, sich in die Villa Vendetta zu stürzen und sich einmal richtig zu gruseln. Auf dem knapp über 150 Meter langen Walk Through warteten zahlreiche Überraschungen auf die Mitglieder. Die Attraktion stellt ein absolutes Alleinstellungsmerkmal als stationäre Attraktion in einem Freizeitpark dar.

    Jährlich werden drei europäische Neuheiten in drei Kategorien mit jeweils einem FKF-Award ausgezeichnet. Neben der „Villa Vendetta“ wurde dem Plopsaland De Panne in der Kategorie „Achterbahn” der Award für „The Ride to Happiness by Tomorrowland” verliehen. Die Kategorie „Mobiles / Kirmes“ wurde aufgrund der zuletzt anhaltenden Corona–Pandemie in diesem Jahr nicht vergeben.

  • 27.04.2022: 

    Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. feiert 25-jähriges Jubiläum im Phantasialand
    Zahlreiche Kirmes- und Freizeitpark-Enthusiasten feierten den Vereinsgeburtstag

    Ein Vierteljahrhundert Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V.: Am Wochenende kamen über 200 Vereinsmitglieder zusammen, um das 25. Jubiläum der Fan-Gruppierung gebührend zu feiern. Als Veranstaltungs-Location wurde das Phantasialand gewählt, mit dem der FKF seit vielen Jahren einen engen Kontakt pflegt.

    Das Jubiläum teilte sich auf mehrere Veranstaltungen an einem Wochenende auf: So gab es bei einem Tagesevent am Samstag eine Ostereiersuche, ein Gewinnspiel sowie exklusive Fahrten auf der neuen Achterbahn F.L.Y., welche das Freizeitpark-Fan-Herz höherschlagen ließen. Am Abend kamen Mitglieder des Vereins in der Eventlocation STOCK’s zusammen, um den Geburtstag in feierlicher Atmosphäre zu zelebrieren. Ein Bühnenprogramm mit zahlreichen Erinnerungen aus zweieinhalb Jahrzehnten Freizeitpark- und Kirmes-Begeisterung, eine Jubiläumsausgabe der Vereinszeitschrift park+ride sowie zahlreiche kleine Aktionen und Gimmicks bildeten den roten Faden der Veranstaltung. Für die Organisation der Feier hat der Verein ein eigenes Helferteam gebildet, das über ein Jahr im Voraus mit den Planungen begonnen hat. Am Sonntag wurde das Wochenende mit einem Bummel über den Rummel auf der Deutzer Kirmes in Köln abgeschlossen.

    FKF-Award für Rookburgh

    Das Jubiläum wurde außerdem dafür genutzt, dem Phantasialand den FKF-Award für Rookburgh zu überreichen. Bereits 2020 wurde der Freizeitpark mit der begehrten Trophäe für den neuen Themenbereich ausgezeichnet. Die Geburtstagsfeier bot nun einen geeigneten Rahmen, um die Auszeichnung den Verantwortlichen im Park persönlich zu überreichen. Prämiert wurde mit dem FKF-Award der gesamte Themenbereich, welcher ein ungeschlagenes Gesamterlebnis bietet. Besonders die Immersion und Kombination aus Fahrgeschäft, Hotel und Gastronomie ist ausschlaggebend für die Ernennung als beste neue Attraktion 2020.

    25 Jahre stetige Weiterentwicklung

    Der Verein wurde am 06. Dezember 1997 als Freundeskreis Freizeitparks e.V. durch sechs Mitglieder auf dem Hamburger Winterdom gegründet. Mittlerweile ist die Vereinigung auf rund 1.400 Mitglieder angewachsen. Stetige Veränderung und Weiterentwicklung gehört seit jeher zu den wesentlichen Merkmalen. So bietet der FKF e.V. immer neue Angebote, wie die mittlerweile zu einer bedeutenden Branchenversammlung angewachsenen FKF-Convention, regelmäßigen Livestreams mit Gästen aus der Kirmes- und Freizeitparkszene sowie ein neuer, öffentlicher Podcast. „25 Jahre sind eine lange Zeit, die uns zahlreiche spannende Erlebnisse beschert hat“, freut sich Thorsten Eden, 1. Vorsitzender des FKF e.V.. „Es ist unglaublich, wie sich der Verein weiterentwickelt hat und stetig weiterentwickelt. Die verschiedenen Arbeitsgruppen sowie alle Mitglieder leisten einen tollen Beitrag für die Szene.“ Er ist sich sicher: „Auch die kommenden 25 Jahre bieten zahlreiche weitere Gelegenheiten für großartige Touren zu den schönsten Freizeitparks, Treffen von Gleichgesinnten und jede Menge Spaß auf den Attraktionen dieser Welt!“

  • 27.04.2022: 

    Themenbereich Rookburgh im Phantasialand mit FKF-Award ausgezeichnet

    • Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. übergibt FKF-Award an Phantasialand für neuen Themenbereich Rookburgh als beste europäische Parkattraktion
    • Über 200 Mitglieder zur Übergabe des FKF-Awards im Rahmen der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Vereinsjubiläum im Freizeitpark in Brühl vor Ort

    Anlässlich des 25-jährigsten Vereinsjubiläums machten sich am 23. April 2022 über 200 Mitglieder des Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) auf den Weg in das Phantasialand. Das feierliche Treffen inklusive Tages- und Abendprogramm nahm der Verein zusätzlich zum Anlass, dem Freizeitpark in Brühl für Rookburgh einen der in Branchenkreisen bekannten FKF-Awards zu verleihen. Der neueste Themenbereich im Phantasialand entschied eine vereinsinterne Online-Abstimmung der Mitglieder für sich und gewann die Award-Kategorie als beste im Jahr 2020 eröffnete Parkattraktion Europas.

    Für das Phantasialand nahm Operations Manager Christian Theis den FKF-Award in Empfang, der sich stellvertretend für die Auszeichnung und die damit verbundene Ehre und Anerkennung bedankte. Die Preisverleihung erfolgte schon früh am Morgen, so dass die anwesenden Mitglieder im Anschluss daran als Dank noch vor der offiziellen Parköffnung im Rahmen einer sogenannten Extra Ride Time (ERT) bereits einige Runden mit der neuen Rekordachterbahn F.L.Y. durch Rookburgh fliegen konnten.

    Themenbereich Rookburgh begeistert und gewinnt FKF-Award

    F.L.Y. vom niederländischen Hersteller Vekoma ist das Highlight der äußerst immersiven Themenbereiches im Steampunk-Stil und seit seiner Eröffnung bis heute der längste Flying Coaster sowie der erste Flying Launched Coaster der Welt mit gleich zwei Beschleunigungen. Bei der Übergabe des Awards hob der 1. Vorsitzende des FKF e.V. Thorsten Eden hervor, dass dieser jedoch nicht nur für die Rekordachterbahn, sondern für das Gesamtkunstwerk, das der Park mit Rookburgh geschaffen hat, verliehen wird. Dieses besteht aus dem neuartigen Themenhotel Charles Lindbergh, der Bar 1919, dem Restaurant Uhrwerk, sowie Emilie’s Chocoladen- und Candy-Werkstatt und dem Sandwich-Stand Zum Kohleschipper.

    Mit diesem weltweit einmaligen Gesamterlebnis gelang es dem Phantasialand, die Vereinsmitglieder ein erneutes Mal zu begeistern und die Reihe der bisherigen FKF-Awards für den Themenbereich Klugheim (2016), den interaktiven Darkride Maus au Chocolat (2011), den Suspended Top Spin Talocan (2007) und den Themenbereich Deep in Africa (2006) mit dem Inverted Coaster Black Mamba um ein weiteres Exemplar zu ergänzen.

    Mit dem FKF-Award honoriert der Verein seit 2003 besondere Verdienste und Leistungen der Schausteller- und Freizeitparkbranche. Seit 2018 werden jährlich drei europäische Neuheiten in drei Kategorien ausgezeichnet. Neben Rookburgh erhielten im selben Jahr auch in der Kategorie Achterbahn der Erlebnispark Tripsdrill für seinen Prototypen des Suspended Thrill Coasters Hals-über-Kopf sowie in der Kategorie Kirmes der niederländische Schausteller Niek Moonen für Toxic einen der begehrten FKF-Awards von den Mitgliedern des Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. zugesprochen und verliehen.

  • 01.04.2022: 

    FKF-Award für Achterbahn The Ride to Happiness by Tomorrowland verliehen
    35 Mitglieder des FKF e.V. übergeben den Award an das Plopsaland de Panne

    Am Samstag, den 26. März 2022, wurde der FKF-Award durch eine Delegation von 35 Vereinsmitgliedern im belgischen Plopsaland de Panne übergeben. Der FKF-Award gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen und wird seit 2003 durch den Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) verliehen. Symbolisiert durch einen Glasquader   mit   dreidimensionalem, laser-graviertem   Riesenrad, zeichnet   der FKF-Award besondere Neuheiten des Vorjahres von europäischen Freizeitparks und Schaustellern aus. Die Gewinner des FKF-Awards werden jährlich von den Mitgliedern des Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. gewählt.

    Die ausgezeichnete Achterbahn ist eine vom deutschen Hersteller Mack Rides gebaute Anlage des Typs Xtreme Spinning Coaster. Diese 920 Meter lange Achterbahn überzeugt mit einer Höhe von 33 Metern, fünf Inversionen, zwei Katapultstarts und sich drehende Wägen. Auf der bis zu 90 km/h schnellen Achterbahn erleben die Fahrgäste verschiedene Schwerelosigkeitsmomente, außergewöhnliche Fahrfiguren und einen auf die Fahrt synchronisierten OnBoard Soundtrack. Mit The Ride to Happiness entstand in Kooperation mit dem Lizenzpartner Tomorrowland ebenfalls ein neuer Themenbereich, der das Gesamterlebnis abrundet.

    Jährlich werden mehrere europäische Neuheiten mit einem FKF-Award ausgezeichnet. Neben The Ride to Happiness by Tomorrowland wurde in diesem Jahr Villa Vendetta in Tivoli Gardens mit einem FKF-Award honoriert.

  • 16.02.2022: 

    Über 220 Teilnehmende bei der FKF-Convention 2022
    Zahlreiche Kirmes- und Freizeitpark-Enthusiasten trafen sich im Wunderland Kalkar

    Nach der pandemiebedingten Durchführung der FKF-Convention in Form einer Onlineveranstaltung fand diese nun nach mehreren Jahren Planungszeit wieder in gewohnter Form statt. So trafen sich über 220 Interessierte am 12. und 13. Februar zur achten FKF-Convention im Wunderland Kalkar. Sie ist Deutschlands erste und größte Veranstaltung dieser Art für Kirmes- und Freizeitparkfans. Seit 2015 richtet der Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) das Treffen für Vereinsmitglieder und alle Interessierten aus. Neben sieben Fachvorträgen von Experten und Enthusiasten gab es ein großes Rahmenprogramm und mehrere Aussteller.

    Am Samstagmorgen wurden alle anreisenden Teilnehmer:innen bereits beim Empfang mit einem Kaffee und kleinen Snacks gestärkt. Nach den Grußworten des 1. Vorsitzenden Thorsten Eden, fiel um 10:00 Uhr der Startschuss zur achten FKF-Convention. Der Stammgast Ralph Latotzki, Gründungsmitglied und Mitinitiator der FKF-Convention, berichtete über den klassischen Aufbau amerikanischer Volksfeste und die Herkunft des Begriffs Midway. Für das Layoutdesign und die Entwicklung von Achterbahnen aus dem Hause Intamin ist unter anderem Daniel Schoppen verantwortlich. Bei seinem Vortrag gab er den Teilnehmenden sehr spannende und tiefe Einblicke in den Achterbahntyp „Story Coaster“. Bei einem Kurzvortrag stellte Tobias Schirmer sein selbst entwickeltes Brettspiel von den Regeln bis zur Umsetzung vor.

    Nach einer Stärkung im Rahmen eines gemeinsamen Mittagessens wurde Albert Ritter auf der Bühne begrüßt. Er ist Schausteller der sechsten Generation und Präsident des Deutschen Schaustellerbund e.V. (DSB). Er berichtete über die Herausforderungen der Schausteller in der Corona-Pandemie und stellte sich anschließend einigen Fragen. Der Geschäftsführer des Wunderland Kalkars Han Groot-Obbink erzählte mit viel Witz und Humor einige Anekdoten aus der Geschichte des Resorts. Anschließend durften alle Anwesenden an einer Führung mit vielen spannenden Fakten durch den geschlossenen Freizeitpark teilnehmen und eine Runde auf dem Fahrgeschäft Disc’o drehen. Am frühen Samstagabend gab es das alljährige Quiz mit Tobias Niepel, dem zweiten Vorsitzenden des FKF e.V., als Quizmaster. Dieses wurde aufgrund der Pandemie digital durchgeführt und ermöglichte es jedem Teilnehmenden sein Wissen selbst zu testen. Abgeschlossen wurde der Tag mit einem umfassenden Buffet.

    Am Sonntag startete Sven Riegel als Speaker. Der Themenpark-Designer begeisterte bereits auf der FKF-Convention Online die Zuschauer mit spannenden Einblicken in die kreative Arbeit eines Designers. Auch in diesem Jahr berichtet Sven von seiner jahrelangen Erfahrung und zeigte den Teilnehmenden sehr viele Details aus bekannten Disney-Parks und Attraktionen. Bastian Lampe, Geschäftsführer des Magic Park Verden, erzählte in seinem spannenden Vortrag „Von der Wiege bis zur Bahre“, warum Fahranlagen über die gesamte Nutzungsdauer sicher sind. Das folgende Mittagsbuffet sollte das letzte gemeinsame Essen werden, bevor die diesjährigen Gewinner des FKF-Awards bekannt gegeben wurden. Der Verein gratuliert dem Plopsaland de Panne für Ride to Happiness by Tomorrowland und Tivoli zu Villa Vendetta. Wer bereits den Berichten von Bruno Baumeister lauschen durfte, weiß, dass es sehr exotisch wird. So hat dieser seinen bereits für 2021 geplanten Vortrag über seine Reisen in China nachgeholt und gab neben zahlreichen Tipps auch tolle Eindrücke und Geschichten aus dem Land der Mitte.

    Wer bis dahin noch keine Möglichkeit dazu bekommen hatte, konnte sich anschließend die Ausstellungsstücke der diesjährigen FKF-Convention ansehen. Neben einem Fahrgeschäft „Zuhan“ des Typs Ranger, inklusive Thematisierung aus rund 4.000 Klemmbausteinen, von Andreas Walter und Simon Kapitza, stellte Tobias Schirmer sein selbst entworfenes Freizeitpark Brettspiel vor. Außerdem präsentierte Florian Otten detaillierte Achterbahnzüge aus dem 3D Drucker im Maßstab 1:15.

    Thorsten Eden, erster Vorsitzender des FKF e.V., ist erfreut über die achte FKF-Convention: „Es ist toll endlich nach zwei Jahren Pandemie eine Veranstaltung in Präsenz durchzuführen. Ich bin sowohl dem gesamten Team, als auch dem Wunderland sehr dankbar für die exzellente Durchführung, sodass für alle Teilnehmer eine tolle und sichere Veranstaltung geboten werden konnte.“ So waren die gesamte Veranstaltung, insbesondere aber die Vorträge, die von den Speakern mit viel Mühe vorbereitet wurden, aber auch die Führung und die Bekanntgabe der Gewinner der FKF-Awards große Highlights für Thorsten Eden. Erwähnenswert findet er den großartigen Austausch unter Gleichgesinnten und das große Interesse für die Veranstaltung im Jubiläumsjahr. „Es ist schon beeindruckend, dass wir anfangs mit einem Tag und 30 Teilnehmenden gestartet sind und heute bei einer zweitägigen Veranstaltung mit über 220 Besucherinnen und Besuchern sind, die in Deutschland seinesgleichen sucht“, erzählt Thorsten Eden.

    Der Freundeskreis Kirmes- und Freizeitparks e.V. bedankt sich bei allen Speakern, Ausstellenden und Teilnehmenden für die diesjährige FKF-Convention. Ein besonderer Dank gilt dem Wunderland Kalkar für die gelungene Zusammenarbeit trotz einer Verschiebung aufgrund der Pandemie. Die Planungen für die FKF-Convention 2023 laufen bereits auf Hochtouren. Diese wird am 04. und 05. Februar 2023 im Heide Park stattfinden. Sobald es weitere Informationen zur Anmeldung und den Speakern gibt, werden diese auf den Social-Media-Kanälen des FKF e.V. und unter www.fkf-convention.de veröffentlicht.

  • 13.02.2022: 

    FKF-Award 2021 – Das sind die Gewinner
    Mitglieder des FKF e.V. stimmten über europäische Neuheiten 2021 ab

    Am Sonntag, den 13. Februar 2022 wurden die Gewinner der diesjährigen FKF-Awards bekannt gegeben. Die Verkündung fand im Rahmen der FKF Convention im Wunderland Kalkar statt. Seit 2003 wird der FKF-Award durch den Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) verliehen und zeichnet besondere europäische Neuheiten des Vorjahres von Freizeitparks und Schaustellern aus.

    Der FKF-Award in der Kategorie Achterbahn wird an Ride to Happiness by Tomorrowland im belgischen Plopsaland de Panne verliehen. Die vom deutschen Hersteller Mack Rides gebaute Anlage des Typs Xtreme Spinning Coaster überzeugt durch zwei Katapultstarts, fünf Inversionen und ein rundes Gesamtkonzept mit dem Lizenzpartner Tomorrowland.

    Über den zweiten FKF-Award in der Kategorie Parkattraktion darf sich der Freizeitpark Tivoli Gardens freuen. In der ausgezeichneten Attraktion Villa Vendetta begegnen die Gäste auf dem 150 Meter langen Weg durch die Gruselvilla allerlei merkwürdigen Gestalten und Kreaturen. Die 800 Quadratmeter große Attraktion wusste die Vereinsmitglieder zu begeistern.

    Für die Nominierung in der Kategorie Mobiles/Kirmes konnte in diesem Jahr kein repräsentatives Ergebnis ermittelt werden. Grund dafür ist, dass aufgrund der Corona-Pandemie einerseits wenige Veranstaltungen stattfanden und somit viele Vereinsmitglieder keinen Kirmesplatz besuchen konnten, andererseits nur wenige Neuheiten präsentiert wurden. Der Verein hat sich daher entschieden, in diesem Jahr keinen FKF-Award in der betreffenden Kategorie zu vergeben.

    Jedes Jahr werden die auszeichnungswürdigen Attraktionen von den knapp 1.400 Vereinsmitgliedern selbst vorgeschlagen. Die anschließende Abstimmung findet über das vereinsinterne und selbstentwickelte Abstimmungssystem statt, welches durch Vergleiche besonders die individuellen Erfahrungen der Abstimmenden berücksichtigt. Der Award wird symbolisiert durch einen Glasquader mit einem dreidimensionalen laser-gravierten Riesenrad.

    Der Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. gratuliert allen Gewinnern herzlich. Wenn es die Situation erlaubt, werden die FKF-Awards im Laufe des Jahres persönlich an die jeweiligen Preisträger übergeben. Dabei wird der Verdienst mit einem Grußwort des Vorstandes und einer zusätzlichen Preistafel neben dem Glasquader gewürdigt. Weitere Informationen zu dem Abstimmungsverfahren und den letzten Gewinnern sind unter www.fkf-award.de zu finden.

    -----

    FKF-Award 2021 – These are the winners
    Members of the FKF e.V. voted on European news 2021

    On Sunday, February 13, 2022, the winners of this year's FKF-Awards were announced. The announcement took place during the FKF-Convention at Wunderland Kalkar. Since 2003, the FKF-Award has been presented by the Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) and honors special European novelties of the previous year from amusement parks and showmen.

    The FKF-Award in the category roller coaster is given to Ride to Happiness by Tomorrowland at Plopsaland de Panne in Belgium. Built by German manufacturer Mack Rides, the Xtreme Spinning Coaster impresses with two catapult launches, five inversions and a well-rounded overall concept with license partner Tomorrowland.

    The second FKF-Award in the category park attraction goes to the Danish amusement park Tivoli Gardens. In the award-winning attraction Villa Vendetta, guests encounter all kinds of strange figures and creatures on the 150-meter-long path through the spooky mansion. The 800-square-meter attraction impressed the club members.

    For the nomination in the category mobile/funfair no representative result could be determined this year. The reason for this is that on the one hand, due to the Corona pandemic, few events took place and thus many association members were unable to visit a funfair, and on the other hand, only a few novelties were presented. The association has therefore decided not to present an FKF-Award in the relevant category this year.

    Every year, the attractions eligible for the award are proposed by the nearly 1,400 members of the association themselves. The subsequent voting takes place via the association's internal and self-developed voting system, which takes particular account of the individual experiences of the voters through comparisons. The award is symbolized by a glass cube with a three-dimensional laser-engraved Ferris wheel.

    The Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. congratulates all winners. If the situation allows, the FKF-Awards will be presented personally to the respective winners during the year. On this occasion, the merit will be acknowledged with a greeting from the board and an additional award plaque next to the glass cube. For more information on the voting process and the current winners, please visit www.fkf-award.de.

  • 03.02.2022: 

    Fan- und Vereinsgeschichten für die Ohren: FKF startet Podcast “Freundescast”
    Podcast bietet noch mehr Raum für Geschichten

    Fan- und Vereinsgeschichten als Audio-Format: Zum 25. Jubiläum startet der Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. einen eigenen Podcast. Unter dem Titel “Freundescast” kommen künftig verschiedene Vereinsmitglieder zur Sprache, die über ihre Tätigkeit im Verein sowie das gemeinsame Interesse erzählen. Präsentiert wird der Podcast von wechselnden Moderatoren.

    “Der über alle gängigen Podcast-Plattformen verfügbare Freundescast findet seinen Platz zwischen den verschiedenen anderen vereinsinternen Informationsangeboten wie dem Printmagazin ‘Park+Ride’ sowie unseren mehrmals jährlichen Livestreams. Im Podcast haben wir den Raum, verschiedene Themen zu vertiefen und Mitglieder und ihr Engagement im Verein eine öffentliche Plattform zu bieten”, sagt Tobias Niepel, Teil des Podcast-Teams.

    Im Podcast ist eine Verknüpfung mit den anderen Kommunikationskanälen geplant. Einzelne Autoren aus der “Park+Ride” geben tiefere Einblicke in ihre Geschichten aus dem Magazin oder erzählen von persönlichen Interessensfeldern, Recherchen oder Erlebnissen aus der Welt der Freizeitparks und Volksfeste.

    “Wir freuen uns, dass wir als Verein in unserem Jubiläumsjahr, dem Jahr unseres 25. Geburtstages, ein weiteres tolles Angebot für Mitglieder und weitere Interessierte machen können. Podcast ist als absolutes Trendmedium eine ideale Plattform, um noch mehr Geschichten über uns und die uns alle verbindende Leidenschaft für Volksfeste und Freizeitparks zu erzählen”, freut sich Thorsten Eden, 1. Vorsitzende des Vereins. 

    Der Podcast setzt sich zum Ziel, die Vielfalt im Verein zu zeigen. Bewusst werden daher wechselnde Moderatoren durch die Gespräche führen. Der “Freundescast” ist auf allen bekannten Podcast-Plattformen verfügbar. Zuhören können somit nicht nur die Mitglieder des FKFs, sondern auch alle anderen Interessierten.  

2021
  • 14.10.2021: 

    FKF-Award für die Achterbahn Hals-über-Kopf in Tripsdrill verliehen

    - Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. zeichnet Achterbahn „Hals-über-Kopf“ mit FKF-Award aus
    - Auszeichnung geht aus einer Abstimmung unter den Fans hervor

    Düsseldorf, 14.10.2021: Wichtige Branchenauszeichnung für neue Achterbahn: Am Samstag, dem 09. Oktober 2021, wurde der FKF-Award durch eine Delegation von Vereinsmitgliedern im Tripsdrill in Baden-Württemberg überreicht. Der FKF-Award gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen der Fanszene und wird seit 2003 durch den Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) verliehen. Symbolisiert durch einen Glasquader mit   dreidimensionalem, laser-graviertem Riesenrad, zeichne tder FKF-Award besondere Neuheiten des Vorjahres von europäischen Freizeitparks und Schaustellern aus. Die Gewinner des FKF-Awards werden jährlich von den Mitgliedern des Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. gewählt.

    Hals-über-Kopf ist beste neue Achterbahn in Europa. Bei der Achterbahn handelt es sich um einen neu entwickelten Typ von Hängeachterbahnen des Herstellers Vekoma Rides mit vier Überschlägen. Die 730 Meter lange Strecke erreicht eine Höhe von 30 Metern und kreuzt sich mehrfach mit dem Verlauf der neuen Familienachterbahn "Volldampf". Die Thematisierung des Zuges, aber auch des neu eröffneten Stationsgebäudes, erzählen die Geschichte der “Sieben Schwaben”, welche sich “Hals-über-Kopf” in ein Abenteuer stürzen.

    „Hals-über-Kopf ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Der abwechslungsreiche Streckenverlauf, gepaart mit seiner Einbettung in den Park sowie den durchweg guten Fahreigenschaften machen die Anlage zu einem weiteren Highlight in der deutschen Achterbahn-Landschaft. Aus diesen Gründen wurde die die Bahn zu Recht von unseren Vereinsmitgliedern zur besten neuen Achterbahn gewählt“, begründet Thorsten Eden, erster Vorsitzender des Vereins, die Auszeichnung.

    Jährlich werden drei europäische Neuheiten in drei Kategorien mit jeweils einem FKF-Award ausgezeichnet. Neben “Hals-über-Kopf” wurde in der Kategorie “Kirmes” das Fahrgeschäft “Toxic” des niederländischen Schaustellers Niek Moonen honoriert. Eine weitere Auszeichnung wurde in der Kategorie “Freizeitpark / stationär” an das Phantasialand für seine Steampunk-Themenwelt “Rookburgh” verliehen.

  • 27.07.2021: 
    Pressemitteilung
    Düsseldorf, 27.07.2021

    FKF-Convention 2022: Vorverkaufsstart mit Frühbucherpreis

    Ticketverkauf für FKF-Convention im Wunderland Kalkar startet am 02. August 2021

    Am 12. und 13. Februar 2022 findet die FKF-Convention im Wunderland Kalkar am Niederrhein statt. Bereits zum achten Mal treffen sich Kirmes- und Freizeitpark-Enthusiasten aus Deutschland und den umliegenden Ländern, um sich vor allem eine Reihe Fachvorträge anzusehen. Das Wunderland Kalkar war als Veranstaltungsort bereits für das Jahr 2021 angedacht, wurde jedoch Corona- bedingt durch eine virtuelle Alternativveranstaltung ersetzt. Teilnehmende der FKF- Convention 2022 können sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Vorträgen von Experten und Enthusiasten aus der Kirmes- und Freizeitpark-Branche freuen. Wie dieses Programm genau aussieht und welche Speaker vor Ort sein werden, kommuniziert der Verein voraussichtlich ab September.

    Ticketpreise und weitere Informationen

    Die FKF-Convention 2022 kann vom 02. August (20:00 Uhr) bis 03. Oktober 2021 zum Frühbucherpreis von 125 Euro gebucht werden. Ab dem 04. Oktober 2021 erhöht sich der Ticketpreis auf 135 Euro. Ein Ticket enthält die Teilnahme an der FKF-Convention mit Rahmenprogramm sowie die Verpflegung an beiden Tagen. Der Anmeldeschluss ist bei Erreichen der Kapazitätsgrenze - spätestens jedoch am 15. Januar 2022. Da die FKF-Convention wie bei den letzten Präsenzveranstaltungen zwei Tage dauern wird, werden wieder optionale Übernachtungsmöglichkeiten in den parkeigenen Hotels angeboten.

    Seit 2015 wird die FKF-Convention jährlich von dem Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. ausgetragen. Damit ist sie Deutschlands erste und größte Convention für Kirmes- und Freizeitpark-Enthusiasten. Das Treffen findet traditionell statt, wenn sich die meisten Freizeitparks im Winterschlaf befinden. Bei der letzten Präsenzveranstaltung im Jahr 2020 konnten über 180 Teilnehmende im Europa-Park Resort in Rust begrüßt werden. Auch Interessierte, die nicht Mitglied des Vereins sind, sind herzlich eingeladen. Tickets und weitere Informationen stehen demnächst unter www.fkf-convention.de zur Verfügung.
    • 03.07.2021: 
      Pressemitteilung
      Düsseldorf, 03.07.2021

      FKF e.V. verleiht Sonderpreis für Schausteller Patrick Arens
      Initiator von FunDOmio für besonderes Engagement ausgezeichnet

      Am Samstag, den 03. Juli 2021 erhielt der Schausteller Patrick Arens in Dortmund einen FKF-Sonderpreis für sein herausragendes Engagement in der Corona-Krise. Aufgrund der Pandemie und den daraus resultierenden Absagen der Volksfeste sind viele Schaustellerunternehmen in schwere finanzielle Notlagen geraten. In kürzester Zeit benötigten diese Unternehmen Corona-konforme und kreative Möglichkeiten, um ihr eigenes Überleben, aber auch den Fortbestand der Tradition zu gewährleisten. Patrick Arens hat als Vizepräsident des Bundesverbandes für Schausteller und Marktkaufleute (BSM) und 1. Vorsitzender des Schaustellervereins Rote Erde e.V. besonders viel Engangement gezeigt. So führte er unermüdlich Gespräche mit Politikern, machte auf zahlreichen Demonstrationen auf die prekäre Lage der Branche aufmerksam und hat sich für finanzielle Unterstützung durch den Bund eingesetzt. Auch den Dortmunder Pop-Up-Freizeitpark FunDOmio, auf dem Gäste Kirmesattraktionen in sicherer Umgebung erleben konnten,  hätte es ohne sein Engagement nicht gegeben. Patrick Arens wurde dafür nun stellvertretend für die beiden Verbände mit dem FKF-Sonderpreis gewürdigt. Für die Award-Übergabe ist der Vorstand des Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) nach Dortmund gereist, wo aktuell der Kirmespark FreDOlino stattfindet. Dieser gilt als kleinere Folgeversion von FunDOmio.

      Ein besonderer Preis für außergewöhnliches Engagement
      Ebenso besonders wie ein Pop-Up-Freizeitpark ist der sinnbildhafte Preis, den Patrick Arens im Beisammensein mit Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal sowie dem Vorstand und Mitgliedern des FKFs annahm. Das FKF-Mitglied Janick Burghardt fertigte dafür eigenhändig ein Stück einer Modellachterbahn an. Dieses stellt den Beginn einer Wilden Maus dar, bei dem die Fahrgäste via Kettenlift nach oben gezogen werden. Die Wilde Maus ist ein häufig vertretenes Achterbahnexemplar auf deutschen Festplätzen. Patrick Arens bedankt sich vielmals für die Auszeichnung: Ich nehme sie mit Dankbarkeit, Stolz und Freude - auch im Namen meiner Kollegen - entgegen!⬝

      Es ist das erste Mal, dass der FKF e.V. einen FKF-Sonderpreis übergeben hat. In der Branche bekannt hingegen ist der FKF-Award, welcher bereits seit 2003 verliehen wird und europäische Neuheiten des Vorjahres auszeichnet.
      • 31.01.2021: 
        Düsseldorf, 31.01.2021
        Über 500 Teilnehmende bei FKF-Convention Online 2021
        Etliche Kirmes- und Freizeitpark-Enthusiasten trafen sich erstmals online

        Das virtuelle Alternativprogramm für die abgesagte FKF-Convention im Wunderland Kalkar hat großen Zuspruch erhalten: Über 500 Kirmes- und Freizeitpark-Enthusiasten hörten sich am 30.01.2021 gespannt eine Reihe Fachvorträge an und tauschten sich in 28 virtuellen Räumen aus. Es war das erste Mal, dass die Convention vom Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) online stattfand - wenn auch in einer gekürzten Form.

        Ab 15:00 Uhr tauschten sich die ersten Teilnehmenden in 28 virtuellen Jitsi-Räumen mit Gleichgesinnten aus. Eine Stunde später fiel auf YouTube der Startschuss für die FKF-Convention Online 2021. Nach der Begrüßung des Vorstandes bekamen die Teilnehmenden einen Vortrag von Bastian Lampe zu hören, der seit Februar 2020 Geschäftsführer der Magic Park Verden GmbH ist. Er erzählte über Achterbahnräder und die Tricks und Kniffe für eine gut laufende Achterbahn. Auf alle Vorträge folgte außerdem ein anschließende Fragerunde.

        Weiter ging es mit Marcus Preis, der über die Pläne der Schausteller und Kirmesveranstalter für das Jahr 2021 referierte. Auch Sven Riegel hatte viel zu erzählen. Er ist weltweit als Themenpark-Designer und Experience Creator tätig und erklärte, wie ein Projekt aus der Perspektive eines Kreativen und Designers entsteht. Folgend erzählte Janick Burghardt, wie er Miniatur-Achterbahnschienen aus Metall baut - vom großen Vorbild hin zum kleinen Modell.

        Zweite Hälfte mit Bekanntgabe der FKF-Award-Gewinner

        Wie in den Vorjahren bildete auch dieses Jahr die FKF-Convention einen angebrachten Rahmen, um die Gewinner der FKF-Awards bekannt zu geben. Die diesjährigen Preisträger sind der niederländische Schausteller Niek Moonen, der Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn und das Phantasialand in Brühl.

        Den letzten Vortrag des Abends hielt Eric Christopher Straube über "das generische Maskulin der Freizeitparkszene". Danach war noch das Wissen der TeilnehmerInnen bei einem Quiz gefragt. Tobias Niepel, zweiter Vorsitzender des FKF e.V., hat dafür einige spannende Fragen vorbereitet. Viele TeilnehmerInnen verweilten daraufhin noch weiter in den Jitsi-Räumen und erzählten sich beispielsweise von ihren lustigsten und skurrilsten Erlebnissen in Freizeitparks.

        Das Beste aus der Situation gemacht

        Nachdem abzusehen war, dass eine Präsenzveranstaltung nicht möglich sein wird, hat das Team nach alternativen Möglichkeiten gesucht⬝, so Thorsten Eden, 1. Vorsitzender des FKF e.V.. Mit dem Ergebnis der FKF-Convention 2021 Online sind alle Beteiligten sehr zufrieden. Dennoch hofft der Verein, dass die nächste und somit achte FKF-Convention wieder in Präsenz stattfinden kann. Auch diese soll wieder Anfang des Jahres stattfinden. Ein genauer Termin und Ort stehen jedoch noch nicht fest. Sobald es weitere Informationen gibt, werden diese auf den Social Media Kanälen des FKF e.V. und auf www.fkf-convention.de veröffentlicht. Der Freundeskreis Kirmes- und Freizeitparks e.V. bedankt sich vielmals bei allen Speakern, HelferInnen und Teilnehmenden für diese besondere FKF-Convention.
      • 30.01.2021: 
        Düsseldorf, 30.01.2020
        Gewinner der diesjährigen FKF-Awards bekannt gegeben
        Mitglieder des FKF e.V. stimmten über europäische Neuheiten 2020 ab

        Am Samstag, den 30. Januar 2021, wurden die Gewinner der diesjährigen FKF-Awards bekannt gegeben. Die Verkündung fand im Rahmen der FKF-Convention 2021 Online statt, welche ein virtuelles Alternativprogramm zu der zuvor abgesagten Präsenzveranstaltung darstellte. Seit 2003 wird der FKF-Award durch den Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) verliehen und zeichnet besondere europäische Neuheiten des Vorjahres von Freizeitparks und Schaustellern aus.

        Den FKF-Award in der Kategorie Kirmes hat sich der niederländische Schausteller Niek Moonen für das Fahrgeschäft Toxic verdient. Der Speed Flip von Moser Rides reiste bis 2012 unter einem anderen Schausteller und war seither eingelagert. Das technisch überholte, neu-thematisierte und sehr wilde Fahrgeschäft sorgt garantiert für viel Stimmung auf jedem Festplatz.

        Über den zweiten FKF-Award darf sich der Erlebnispark Tripsdrill freuen. Der von dem niederländischen Hersteller Vekoma gebaute Suspended Thrill Coaster Hals-über-Kopf gewann in der Kategorie Achterbahn. Vier Inversionen und verschiedene Kreuzungen mit dem damals zeitgleich eröffneten Family Boomerang Volldampf garantieren viel Spaß für Jung und Alt!

        In der Kategorie Parkattraktion hat das Phantasialand mit der neuen Steampunk-Themenwelt Rookburgh gewonnen. Highlight des äußerst immersiven Bereiches ist ein Flying Coaster des Herstellers Vekoma. Zu der Themenwelt gehört außerdem ein Hotel mit einer Bar, ein Restaurant, eine Schokoladenmanufaktur und ein Sandwich-Verkaufsstand. Das einmalige Gesamterlebnis wusste die Vereinsmitglieder zu begeistern.

        Jedes Jahr werden die auszeichnungswürdigen Attraktionen von den über 1.300 Vereinsmitgliedern selbst vorgeschlagen. Die anschließende Abstimmung findet über das vereinsinterne und selbstentwickelte Abstimmungssystem statt. Der Award wird symbolisiert durch einen Glasquader mit dreidimensionalen laser-graviertem Riesenrad.

        Der Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. gratuliert allen Gewinnern herzlich. Wenn es die Situation erlaubt, werden die FKF-Awards im Laufe des Jahres persönlich an die jeweiligen Preisträger übergeben. Dabei wird der Verdienst mit einem Grußwort des Vorstandes und einer zusätzlichen Preistafel neben dem Glasquader gewürdigt. Weitere Informationen zu dem Abstimmverfahren und den letzten Gewinnern sind unter www.fkf-award.de zu finden.
      • 30.01.2021: 
        Düsseldorf, Germany, 30th January 2021
        Winners of this year's FKF-Awards announced
        Members of the FKF e.V. voted on European novelties 2020

        On Saturday, 30th January 2021, the winners of this year's FKF-Awards were announced. The announcement took place during the FKF Convention 2021 Online, a virtual alternative programme to the previously cancelled face-to-face event. Since 2003, the FKF-Award has been presented by the Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF) and honours special European novelties of the previous year by amusement parks and showmen.

        The FKF-Award in the funfair category went to the Dutch showman Niek Moonen for the ride Toxic. The Speed Flip from Moser Rides travelled under a different showman until 2012 and had been in storage since then.  The re-themed and very wild ride is guaranteed to create a great atmosphere at any fairground.

        The second FKF-Award goes to Erlebnispark Tripsdrill. The Suspended Thrill Coaster Hals-über-Kopf, built by Dutch manufacturer Vekoma, won in the roller coaster category. Four inversions and various crossings with the Family Boomerang Volldampf, which opened at the same time, ensure lots of fun for young and old visitors!

        Phantasialand won in the park category for its new steampunk themed world Rookburgh. The highlight of the highly immersive area is a Flying Coaster from the manufacturer Vekoma. The themed world also includes a hotel with a bar, a restaurant, a chocolate factory and a sandwich stall. The unique overall experience impressed the members of the association.

        Every year, the attractions worthy of an award are nominated by the over 1.300 association members themselves. The subsequent voting takes place via the association's internal and self-developed voting system. The award is symbolised by a glass cube with a three-dimensional laser-engraved Ferris wheel.

        The Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. congratulates all winners. If the situation allows, the FKF-Awards will be handed over personally to the respective winners during the course of the year. On this occasion, the merit will be acknowledged with a greeting from the board and an additional award plaque next to the glass cube. Further information on the voting process and the latest winners can be found at www.fkf-award.de.
      • 08.01.2021: 
        Düsseldorf, 08.01.2021

        FKF-Convention Online am 30. Januar 2021

        Der FKF e.V. veranstaltet eine virtuelle Alternative für zuvor abgesagte Veranstaltung

        Nach der Corona-bedingten Absage der FKF-Convention 2021 im Wunderland Kalkar wird das jährliche Treffen von Kirmes- und Freizeitpark-Enthusiasten nun in einer gekürzten Form online durchgeführt. Dafür werden die Plattformen YouTube und Jitsi verwendet. Bei dem Termin hat sich der Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. an dem ursprünglich angedachten Wochenende orientiert: Das Event findet am Samstag, den 30. Januar 2021, von 16:00 Uhr bis ca. 21:15 Uhr statt. Die virtuellen Räume öffnen bereits ab 15:00 Uhr, aber auch nach dem Programm können sich die TeilnehmerInnen je nach Belieben weiter mit Gleichgesinnten austauschen.

        Die Teilnahme an der FKF-Convention 2021 Online ist kostenlos und die Plattformen sind ohne Registrierung nutzbar. Wie in jedem Jahr sind auch nicht-Vereinsmitglieder herzlich eingeladen. Die Kurzvorträge werden von Sven Riegel, Bastian Lampe, Eric Christopher Straube, Marcus Preis, Ralph Latotzki und Janick Burghardt gehalten. Im Anschluss an die jeweils 15-minütigen Vorträge wird es immer eine kleine Fragerunde geben. Die Kurzvorträge finden auf YouTube statt, dazwischen können sich die TeilnehmerInnen über Jitsi austauschen. Feste Bestandteile der FKFConvention sind auch in diesem Jahr die Bekanntgabe der FKF-Award-Gewinner und ein Quiz. Das Programm beinhaltet zudem zwei Pausen.

        Trotz der kostenlosen Teilnahme wird um eine vorherige Anmeldung über https://fkf-convention.de/online-anmeldung/ gebeten. Nach der Anmeldung erhalten die TeilnehmerInnen alle weiteren erforderlichen Links und Informationen. Interessierte Personen können außerdem die Website https://fkf-convention.de und die Social Media Kanäle des FKF e.V. im Blick behalten, um beispielsweise mehr über die Themen der Kurzvorträge zu erfahren. Der Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks freut sich über eine rege Teilnahme an dem Alternativprogramm und auf viele neue und altbekannte Gesichter.

        Seit 2015 wird die FKF-Convention jährlich von dem Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. ausgetragen. Damit ist sie Deutschlands erste und größte Convention für Kirmes- und Freizeitpark-Enthusiasten. Im Jahr 2020 durfte der Verein über 180 Teilnehmende im Europa-Park Resort begrüßen.
      2020
      • 15.07.2020: 
        Düsseldorf, 15.07.2020

        Vorverkaufsstart für die FKF-Convention 2021

        Ticketverkauf beginnt am 20. Juli 2020 mit Frühbucherpreis

        Am 30. und 31. Januar 2021 findet die FKF-Convention im Wunderland Kalkar am Niederrhein statt. Bereits zum siebten Mal treffen sich Kirmes- und Freizeitparkfans aus Deutschland und den umliegenden Ländern, um sich eine Reihe Fachvorträge anzusehen. Auch im Jahr 2021 wartet auf die TeilnehmerInnen der FKF-Convention ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Vorträgen von Experten und Fans aus der Kirmes- und Freizeitparkbranche. Welches Programm die Teilnehmer erwartet und welche Speaker vor Ort sein werden, verrät der Verein allerdings noch nicht.

        Die FKF-Convention 2021 kann vom 20. Juli bis 30. September 2020 zum Frühbucherpreis von 125 Euro gebucht werden. Ein Ticket enthält die Teilnahme an der FKF-Convention an beiden Tagen, eine Softdrink-Flat, zwei gemeinsame Mittagessen in Form von Buffets, ein Abendbuffet am Samstag sowie das Rahmenprogramm im Verlauf der Convention. Ab dem 01. Oktober 2020 erhöht sich der Ticketpreis auf 135 Euro. Der Anmeldeschluss ist bei Erreichen der Kapazitätsgrenze – spätestens jedoch am 10. Januar 2021. Da die FKF-Convention auch im kommenden Jahr zwei Tage dauern wird, werden wieder optionale Übernachtungsmöglichkeiten in den parkeigenen Hotels angeboten. Durch spezielle Konditionen können auf der Website des Wunderland Kalkars Einzelzimmer für 65 Euro und Doppelzimmer für 110 Euro hinzugebucht werden. Das Stichwort für den vergünstigten Preis lautet "Convention2021".

        Seit 2015 wird die FKF-Convention jährlich von dem Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. ausgetragen. Damit ist sie Deutschlands erste und größte Convention für Kirmes- und Freizeitparkfans. In Anlehnung an die No Coaster Con der American Coaster Enthusiasts findet das Treffen traditionell statt, wenn sich die meisten Freizeitparks im Winterschlaf befinden. Im Jahr 2020 wurde das Event erstmalig in einem Freizeitpark - dem Europa-Park Resort in Rust – ausgetragen. Über 180 Teilnehmende durften dort begrüßt werden.

        Tickets und sonstige Informationen sind unter www.fkf-convention.de verfügbar.
        • 27.01.2020: 
          Düsseldorf, 27.01.2020

          FKF-Convention 2020 mit über 180 Teilnehmenden "ein voller Erfolg"
          Dutzende Kirmes- und Freizeitparkfans treffen sich erstmals im Europa-Park Resort

          Am 25. und 26. Januar 2020 fand nach einer eineinhalbjährigen Planungsphase die sechste FKF-Convention statt. Sie ist Deutschlands erste, größte und seit 2017 mehrtägige Veranstaltung dieser Art für Kirmes- und Freizeitparkfans. Seit 2015 richtet der Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. (FKF) das Treffen für Vereinsmitglieder und alle Interessierten aus. Neben sieben Fachvorträgen von Experten und Enthusiasten gab es ein großes Rahmenprogramm, mehrere Aussteller und eine Tauschbörse.

          Bereits einen Tag vor der FKF-Convention reisten etliche Teilnehmende aus ganz Deutschland und den umliegenden Ländern nach Rust, um ein optionales Programm durchzuführen. Dazu gehörte ein gemeinsamer Besuch in dem neuen Indoor-Wasserpark Rulantica, sowie ein Come-Together-Dinner. Dort wurde auf das kommende Wochenende angestoßen. Nach den Grußworten des Vorstandes und des FKF-Convention-Teams fiel am Samstag um 10:00 Uhr der Startschuss für die sechste FKF-Convention. Dann stellte sich Jan Stöhlmacher als Speaker vor. Als Mitgründer und Organisator der "Boo-Crew", berichtete er über die Konzeption und den Bau von Horror-Labyrinthen. In zweiten Vortrag ging es um die Geschichten und kuriosen Attraktionen der Luna Parks in Brooklyn, New York von Ralph Latotzki. Bisher gab es keine FKF-Convention ohne Ralph Latotzki als Speaker, welcher als Gründungsmitglied des FKF e. V. die Veranstaltung vor sieben Jahren auch initiierte.

          Nach einer Stärkung im Rahmen eines gemeinsamen Mittagessens wurde Patrick Marx, Head of New Development & Masterplanning im Europa-Park, auf der Bühne begrüßt. Bei seinem Vortrag erfuhren die Teilnehmenden der FKF-Convention vieles über den erfolgten Umbau der Achterbahn Eurosat. Anschließend durften alle Anwesenden an Backstage-Führungen im Europa-Park teilnehmen. So konnten Einblicke in die Attraktionen Arthur, Voletarium und den Eurosat - CanCan Coaster gewonnen werden. Am frühen Samstagabend gab es weiterhin das Quiz "Triumphieren oder Blamieren" mit Tobias Niepel, dem zweiten Vorsitzenden des FKF e. V., als Quizmaster. Abgeschlossen wurde der Tag mit einem großes Dinner-Buffet.

          Am Sonntag starteten Maurice Kremer und Joschka Gewald als Speaker. Sie referierten über die Layout-Entwicklung und Simulation bei dem deutschen Achterbahnhersteller Mack Rides. Im Rahmen dieser Präsentation durften die Teilnehmer der FKF-Convention erstmals zwei neue Konzepte der Firma sehen. Sowohl die immersive Wasserfahrt "The Rocking Boat", als auch der weiterentwickelte Power Splash "Power Loop" wurden mit Applaus gewürdigt. Auch Jens Dumschat war mit einem Vortrag anwesend. Er machte an dem Beispiel Disneyland Paris die Bedeutung und Relevanz von Lichtdesign in Freizeitparks deutlich.

          Wer bis dahin noch keine Möglichkeit dazu bekommen hatte, konnte sich anschließend die Ausstellungsstücke der diesjährigen FKF-Convention ansehen. Neben einer Lego-Geisterbahn und Kirmes-Spieldosen-Sammlung, war auch ein 1:32-Modell der niederländischen Achterbahn "Lost Gravity" zu betrachten. Alle Teilnehmenden der FKF-Convention durften weiterhin eine Tauschbörse bestücken - und so wechselte das ein oder andere Freizeitpark-Souvenir den Besitzer.

          Der folgende Mittagssnack sollte das letzte gemeinsame Essen werden, bevor die FKF-Convention mit zwei weiteren Speakern abgeschlossen wurde. Dazu gehörte Stephan Gadow, der über die erst kürzlich eröffnete Wasserwelt Rulantica in Rust referierte und sich viele Rückmeldung der weitergereisten Freizeitparkfans im Publikum zum neuen Park anhörte. Zuletzt lieferte Mike Schneider Einblicke in die statische Berechnung von Holzachterbahnen. Zur Verdeutlichung dieses Thema zog er die bei den Holzachterbahnen "Wickerman" aus Großbritannien und "Heidi - The Ride" aus Belgien heran. Der gelernte Bauingenieur hat sein Hobby zum Beruf gemacht und ist ebenso wie drei andere Speaker FKF-Mitglied.

          Thorsten Eden, erster Vorsitzender des FKF e. V., ist erfreut über die sechste FKF-Convention: "Es ist das gesamte Wochenende - also das gesamte Paket - was die FKF-Convention so besonders macht." Neben den tollen Vorträgen, die von den Speakern mit viel Mühe vorbereitet werden, waren auch die Rundgänge durch den Europa-Park und die Bekanntgabe der Gewinner der FKF-Awards große Highlights für Thorsten Eden. Dennoch findet er auch das einfache, gemütliche Zusammensitzen von so vielen Kirmes- und Freizeitparkfans erwähnenswert. Im ersten Jahr sei man mit einem Tag und 30 Teilnehmern gestartet. "Bei der diesjährigen und fast schon dreitägigen Convention durften wir fast 200 Teilnehmer begrüßen", erzählt Thorsten Eden.

          Der Freundeskreis Kirmes- und Freizeitparks e. V. bedankt sich bei allen Speakern, Ausstellenden und Teilnehmenden für die diesjährige FKF-Convention. Ein besonderer Dank gilt dem Europa-Park Resort für die gelungene Zusammenarbeit. Die Planungen für die FKF-Convention 2021 laufen bereits. Diese wird Anfang des Jahres 2021 stattfinden. Ein genauer Termin und Ort stehen jedoch noch nicht fest. Sobald es weitere Informationen gibt, werden diese auf den Social-Media-Kanälen des FKF e. V. und unter www.fkf-convention.de veröffentlicht.

        • 26.01.2020: 
          Düsseldorf, 26.01.2020

          Gewinner der diesjährigen FKF-Awards bekanntgegeben
          1200 Mitglieder des FKF e. V. stimmen über die europäischen Neuheiten 2019 ab

          Am Sonntag, den 26. Januar 2020, wurden die Gewinner der FKF-Awards bekanntgegeben. Der Ort der Verkündung war die FKF-Convention 2020 im Europa-Park Resort. Seit 2003 wird der FKF-Award durch den Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. (FKF) verliehen. Symbolisiert durch einen Glasquader mit dreidimensionalem laser-graviertem Riesenrad, zeichnet der FKF-Award besondere europäische Neuheiten des Vorjahres von Freizeitparks und Schaustellern aus. Jährlich werden die auszeichnungswürdigen Attraktionen von den Vereinsmitgliedern vorgeschlagen. Die anschließende Abstimmung findet über das vereinsinterne und selbstentwickelte Abstimmungssystem statt.

          Dabei hat der spanische Freizeitpark Port Aventura die Kategorie Parkattraktion mit dem Darkride Sesame Street: Street Mission gewonnen. Der Hersteller Sally Corporation konzipierte und stattete die Attraktion aus, ETF Ride Systems baute das Fahrsystem. Das interaktive und immersive Fahrerlebnis wusste die Vereinsmitglieder zu überzeugen.

          In der Kategorie Kirmesattraktion konnten sich die niederländische Schausteller Jarno Otten und Claudia Otten-Roels mit dem Fahrgeschäft Dance Mix durchsetzen. Die abwechslungsreiche Überkopfattraktion ist der "X-Drive"-Prototyp des Herstellers KMG und hat die Mitglieder des FKF e. V. begeistert.

          Der dritte FKF-Award-Gewinner ist der Hybrid-Coaster Untamed in der Kategorie Achterbahn. Der Freizeitpark Walibi Holland nutzt für Untamed die Struktur seiner alten Holzachterbahn Robin Hood. Die Schienen jedoch wurden durch das IBox-System des amerikanischen Herstellers Rocky Mountain Construction ersetzt und die Achterbahn bekam ein neues Layout. Untamed hat den Vereinsmitgliedern aufgrund vieler Schwerelosigkeitsmomente, sowie ungewöhnlicher und neuen Fahrfiguren auszeichnungswürdigen Spaß bereitet.

          Der Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. gratuliert allen Gewinnern herzlich. Die FKF-Awards werden werden im Laufe des Jahres persönlich an die jeweiligen Preisträger übergeben. Dabei wird der Verdienst noch einmal in besonderer Weise mit einem Grußwort des Vorstandes und einer zusätzlichen Preistafel neben dem Glasquader gewürdigt. Weitere Informationen zu dem Abstimmverfahren und den letzten Gewinnern sind unter www.fkf-award.de zu finden.
        2019
        • 29.12.2019: 
          Düsseldorf, 29.12.2019

          Speaker und Programm der FKF-Convention 2020 im Europa-Park Resort

          Ticketverkauf endet am 09. Januar 2020

          Noch bis zum 09. Januar 2020 haben interessierte Kirmes- und Freizeitparkfans die Möglichkeit, Tickets für die 6. FKF-Convention zu erwerben. Diese findet vom 25. bis 26. Januar 2020 erstmalig im Europa-Park Resort statt. Seit 2015 wird die FKFConvention vom Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. (FKF) ausgerichtet. Auch bei der kommenden Veranstaltung wird es wieder sieben Fachvorträge geben, die im direkten Bezug zur Kirmes- und Freizeitparkbranche stehen.

          So wird Patrick Marx, Head of New Development & Masterplanning im Europa-Park, etwas über den erfolgten Umbau der Achterbahn Eurosat berichten. Ein Gründungsmitglied des FKF e. V., Ralph Latotzki, erzählt Geschichten aus New York City. Einblicke über die statische Berechnung von Holzachterbahnen erhält man durch den Vortrag von dem Bauingenieur Mike Schneider, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Über die erst kürzlich eröffnete Wasserwelt Rulantica in Rust wird es ebenfalls eine Präsentation von Stephan Gadow geben. Jan Stöhlmacher, Mitgründer und Organisator der Boo-Crew, liefert einen Überblick über die Konzeption und den Bau von Horror-Labyrinthen. Weiterhin referiert Maurice Kremer von Mack Rides über die Layout-Entwicklung und Simulation von Achterbahnen bei dem deutschen Achterbahnhersteller. Zudem wird auch Dominik Hertrich, Veranstaltungsmanager des Cranger Weihnachtszaubers, mit einem Vortrag anwesend sein. Abgerundet wird die FKF-Convention 2020 mit einem mehrteiligen Rahmenprogramm.

          Noch bis Donnerstag, den 09. Januar 2020, können Tickets für die FKF-Convention erworben werden. In dem Event-Preis von 129 Euro sind das Rahmenprogramm, sowie zwei Mittagessen und ein Abendessen enthalten. Weitere Informationen und Tickets sind unter www.fkf-convention.de verfügbar.
        • 23.11.2019: 
          Düsseldorf, 23.11.2019

          FKF-Award für Virtual Reality Themenfahrt Dr. Archibald verliehen
          Transportable VR-Abenteuerbahn wird vom FKF e. V. ausgezeichnet

          Am Samstag, den 23. November 2019, wurde der FKF-Award an die Themenfahrt Dr. Archibald durch rund 50 extra angereiste Vereinsmitglieder auf dem Winter Wonderland in London überreicht. Seit 2003 wird der FKF-Award durch den Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. (FKF) verliehen. Symbolisiert durch einen Glasquader mit dreidimensionalem, laser-graviertem Riesenrad, zeichnet der FKF-Award besondere europäische Neuheiten des Vorjahres von Freizeitparks und Schaustellern aus. Jährlich werden die Gewinner des FKF-Awards von den Mitgliedern des Vereins gewählt.

          Die außergewöhnliche Themenfahrt Dr. Archibald – Master of Times ist eine transportable Abenteuerbahn, die durch Virtual Reality Technik unterstützt wird. Noch vor dem eigentlichen Fahrerlebnis beinhaltet die Attraktion einen Laufparcours, den es zu überwinden gilt. Anschließend fahren die Besucher mit VR-Brillen durch verschiedene virtuelle Welten und haben dabei das Ziel, den verschwundenen Dr. Archibald zu finden. Die insgesamt zehnminütige Attraktion bietet außerdem Wasser-, Feuer- und Nebeleffekte. Zu großen Teilen verbirgt sich die Themenfahrt hinter einer 800 Quadratmeter großen Fassade. Diese wurde umfassend und vollständig umthematisiert, nachdem die Attraktion bereits unter dem Namen Geister-Tempel als klassische Geisterbahn auf Reisen war. Übergeben wurde der FKF-Award in London an Patrick
          Greier, Schausteller in fünfter Generation.

          Jedes Jahr werden drei europäische Neuheiten in drei Kategorien mit jeweils einem FKF-Award ausgezeichnet. Neben Dr. Archibald wurden dieses Jahr die Jeep-Fahrt Pangea im italienischen Freizeitpark Movieland Studios, sowie die Stahlachterbahn Hyperion im polnischen Freizeitpark Energylandia honoriert.
        • 20.10.2019: 

          FKF-Award für Achterbahn Hyperion im Energylandia verliehen
          FKF e. V. zeichnet zweithöchste Achterbahn Europas aus.

          Am Sonntag, den 20. Oktober 2019, wurde der FKF-Award durch eine Delegation
          von Vereinsmitgliedern in Polen überreicht. Der FKF-Award wird seit 2003 durch den
          Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. (FKF) verliehen. Symbolisiert durch
          einen Glasquader mit dreidimensionalem, laser-graviertem Riesenrad, zeichnet der
          FKF-Award besondere Neuheiten des Vorjahres von europäischen Freizeitparks und
          Schaustellern aus. Die Gewinner des FKF-Awards werden jährlich von den
          Mitgliedern des Freundeskreises Kirmes und Freizeitparks e. V. gewählt.

          Die honorierte Achterbahn Hyperion ist eine Stahlachterbahn des Herstellers Intamin
          Amusement Rides und wurde am 14. Juli 2018 eröffnet. Mit einer Höhe von 77
          Metern ist sie die zweithöchste Achterbahn Europas und die höchste Achterbahn mit
          Kettenlift in Europa. Direkt nach dem Lift folgt eine 82 Meter hohe Abfahrt in einen
          Tunnel. Auf der 1,45 Kilometer langen und 142 Stundenkilometer schnellen
          Achterbahn erleben Fahrgäste verschiedene Richtungswechsel,
          Schwerelosigkeitsmomente und einen Wassereffekt zum Ende der Fahrt.

          Jährlich werden drei europäische neue Neuheiten in drei Kategorien mit jeweils
          einem FKF-Award ausgezeichnet. Neben Hyperion wurde die auf Festplätzen
          reisende Virtual-Reality Themenfahrt Dr. Archibald, sowie die Jeep-Fahrt Pangea im
          italienischen Freizeitpark Movieland Studios honoriert.