FKF-Logo / Zurück zur Startseite

FKF e.V. Presse

Presse

Kontakt:
Presse@FKFeV.de


FKF-Logo als Grafik:
Download

Ansprechpartner
Eric Christopher Straube
Luis Hohaus
Stefan Neichel
Sabrina Pieper
Pressemitteilungen
Hier finden Sie die Pressemitteilungen des Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks nach Jahren sortiert. Durch Anklicken des Titels wird die Pressemitteilung sowie weitere Informationen eingeblendet.
2020
  • 27.01.2020:
    Düsseldorf, 27.01.2020

    FKF-Convention 2020 mit über 180 Teilnehmenden „ein voller Erfolg“
    Dutzende Kirmes- und Freizeitparkfans treffen sich erstmals im Europa-Park Resort

    Am 25. und 26. Januar 2020 fand nach einer eineinhalbjährigen Planungsphase die sechste FKF-Convention statt. Sie ist Deutschlands erste, größte und seit 2017 mehrtägige Veranstaltung dieser Art für Kirmes- und Freizeitparkfans. Seit 2015 richtet der Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. (FKF) das Treffen für Vereinsmitglieder und alle Interessierten aus. Neben sieben Fachvorträgen von Experten und Enthusiasten gab es ein großes Rahmenprogramm, mehrere Aussteller und eine Tauschbörse.

    Bereits einen Tag vor der FKF-Convention reisten etliche Teilnehmende aus ganz Deutschland und den umliegenden Ländern nach Rust, um ein optionales Programm durchzuführen. Dazu gehörte ein gemeinsamer Besuch in dem neuen Indoor-Wasserpark Rulantica, sowie ein Come-Together-Dinner. Dort wurde auf das kommende Wochenende angestoßen. Nach den Grußworten des Vorstandes und des FKF-Convention-Teams fiel am Samstag um 10:00 Uhr der Startschuss für die sechste FKF-Convention. Dann stellte sich Jan Stöhlmacher als Speaker vor. Als Mitgründer und Organisator der „Boo-Crew“, berichtete er über die Konzeption und den Bau von Horror-Labyrinthen. In zweiten Vortrag ging es um die Geschichten und kuriosen Attraktionen der Luna Parks in Brooklyn, New York von Ralph Latotzki. Bisher gab es keine FKF-Convention ohne Ralph Latotzki als Speaker, welcher als Gründungsmitglied des FKF e. V. die Veranstaltung vor sieben Jahren auch initiierte.

    Nach einer Stärkung im Rahmen eines gemeinsamen Mittagessens wurde Patrick Marx, Head of New Development & Masterplanning im Europa-Park, auf der Bühne begrüßt. Bei seinem Vortrag erfuhren die Teilnehmenden der FKF-Convention vieles über den erfolgten Umbau der Achterbahn Eurosat. Anschließend durften alle Anwesenden an Backstage-Führungen im Europa-Park teilnehmen. So konnten Einblicke in die Attraktionen Arthur, Voletarium und den Eurosat - CanCan Coaster gewonnen werden. Am frühen Samstagabend gab es weiterhin das Quiz „Triumphieren oder Blamieren“ mit Tobias Niepel, dem zweiten Vorsitzenden des FKF e. V., als Quizmaster. Abgeschlossen wurde der Tag mit einem großes Dinner-Buffet.

    Am Sonntag starteten Maurice Kremer und Joschka Gewald als Speaker. Sie referierten über die Layout-Entwicklung und Simulation bei dem deutschen Achterbahnhersteller Mack Rides. Im Rahmen dieser Präsentation durften die Teilnehmer der FKF-Convention erstmals zwei neue Konzepte der Firma sehen. Sowohl die immersive Wasserfahrt „The Rocking Boat”, als der weiterentwickelte Power Splash „Power Loop” wurden mit Applaus gewürdigt. Auch Jens Dumschat war mit einem Vortrag anwesend. Er machte an dem Beispiel Disneyland Paris die Bedeutung und Relevanz von Lichtdesign in Freizeitparks deutlich.

    Wer bis dahin noch keine Möglichkeit dazu bekommen hatte, konnte sich anschließend die Ausstellungsstücke der diesjährigen FKF-Convention ansehen. Neben einer Lego-Geisterbahn und Kirmes-Spieldosen-Sammlung, war auch ein 1:32-Modell der niederländischen Achterbahn „Lost Gravity“ zu betrachten. Alle Teilnehmenden der FKF-Convention durften weiterhin eine Tauschbörse bestücken – und so wechselte das ein oder andere Freizeitpark-Souvenir den Besitzer.

    Der folgende Mittagssnack sollte das letzte gemeinsame Essen werden, bevor die FKF-Convention mit zwei weiteren Speakern abgeschlossen wurde. Dazu gehörte Stephan Gadow, der über die erst kürzlich eröffnete Wasserwelt Rulantica in Rust referierte und sich viele Rückmeldung der weitergereisten Freizeitparkfans im Publikum zum neuen Park anhörte. Zuletzt lieferte Mike Schneider Einblicke in die statische Berechnung von Holzachterbahnen. Zur Verdeutlichung dieses Thema zog er die bei den Holzachterbahnen „Wickerman“ aus Großbritannien und „Heidi - The Ride“ aus Belgien heran. Der gelernte Bauingenieur hat sein Hobby zum Beruf gemacht und ist ebenso wie drei andere Speaker FKF-Mitglied.

    Thorsten Eden, erster Vorsitzender des FKF e. V., ist erfreut über die sechste FKF-Convention: „Es ist das gesamte Wochenende - also das gesamte Paket - was die FKF-Convention so besonders macht.“ Neben den tollen Vorträgen, die von den Speakern mit viel Mühe vorbereitet werden, waren auch die Rundgänge durch den Europa-Park und die Bekanntgabe der Gewinner der FKF-Awards große Highlights für Thorsten Eden. Dennoch findet er auch das einfache, gemütliche Zusammensitzen von so vielen Kirmes- und Freizeitparkfans erwähnenswert. Im ersten Jahr sei man mit einem Tag und 30 Teilnehmern gestartet. „Bei der diesjährigen und fast schon dreitägigen Convention durften wir fast 200 Teilnehmer begrüßen“, erzählt Thorsten Eden.

    Der Freundeskreis Kirmes- und Freizeitparks e. V. bedankt sich bei allen Speakern, Ausstellenden und Teilnehmenden für die diesjährige FKF-Convention. Ein besonderer Dank gilt dem Europa-Park Resort für die gelungene Zusammenarbeit. Die Planungen für die FKF-Convention 2021 laufen bereits. Diese wird Anfang des Jahres 2021 stattfinden. Ein genauer Termin und Ort stehen jedoch noch nicht fest. Sobald es weitere Informationen gibt, werden diese auf den Social-Media-Kanälen des FKF e. V. und unter www.fkf-convention.de veröffentlicht.
  • 26.01.2020:
    Düsseldorf, 26.01.2020

    Gewinner der diesjährigen FKF-Awards bekanntgegeben
    1200 Mitglieder des FKF e. V. stimmen über die europäischen Neuheiten 2019 ab

    Am Sonntag, den 26. Januar 2020, wurden die Gewinner der FKF-Awards bekanntgegeben. Der Ort der Verkündung war die FKF-Convention 2020 im Europa-Park Resort. Seit 2003 wird der FKF-Award durch den Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. (FKF) verliehen. Symbolisiert durch einen Glasquader mit dreidimensionalem laser-graviertem Riesenrad, zeichnet der FKF-Award besondere europäische Neuheiten des Vorjahres von Freizeitparks und Schaustellern aus. Jährlich werden die auszeichnungswürdigen Attraktionen von den Vereinsmitgliedern vorgeschlagen. Die anschließende Abstimmung findet über das vereinsinterne und selbstentwickelte Abstimmungssystem statt.

    Dabei hat der spanische Freizeitpark Port Aventura die Kategorie Parkattraktion mit dem Darkride Sesame Street: Street Mission gewonnen. Der Hersteller Sally Corporation konzipierte und stattete die Attraktion aus, ETF Ride Systems baute das Fahrsystem. Das interaktive und immersive Fahrerlebnis wusste die Vereinsmitglieder zu überzeugen.

    In der Kategorie Kirmesattraktion konnten sich die niederländische Schausteller Jarno Otten und Claudia Otten-Roels mit dem Fahrgeschäft Dance Mix durchsetzen. Die abwechslungsreiche Überkopfattraktion ist der “X-Drive”-Prototyp des Herstellers KMG und hat die Mitglieder des FKF e. V. begeistert.

    Der dritte FKF-Award-Gewinner ist der Hybrid-Coaster Untamed in der Kategorie Achterbahn. Der Freizeitpark Walibi Holland nutzt für Untamed die Struktur seiner alten Holzachterbahn Robin Hood. Die Schienen jedoch wurden durch das IBox-System des amerikanischen Herstellers Rocky Mountain Construction ersetzt und die Achterbahn bekam ein neues Layout. Untamed hat den Vereinsmitgliedern aufgrund vieler Schwerelosigkeitsmomente, sowie ungewöhnlicher und neuen Fahrfiguren auszeichnungswürdigen Spaß bereitet.

    Der Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. gratuliert allen Gewinnern herzlich. Die FKF-Awards werden werden im Laufe des Jahres persönlich an die jeweiligen Preisträger übergeben. Dabei wird der Verdienst noch einmal in besonderer Weise mit einem Grußwort des Vorstandes und einer zusätzlichen Preistafel neben dem Glasquader gewürdigt. Weitere Informationen zu dem Abstimmverfahren und den letzten Gewinnern sind unter www.fkf-award.de zu finden.
2019
  • 29.12.2019:
    Düsseldorf, 29.12.2019

    Speaker und Programm der FKF-Convention 2020 im Europa-Park Resort

    Ticketverkauf endet am 09. Januar 2020

    Noch bis zum 09. Januar 2020 haben interessierte Kirmes- und Freizeitparkfans die Möglichkeit, Tickets für die 6. FKF-Convention zu erwerben. Diese findet vom 25. bis 26. Januar 2020 erstmalig im Europa-Park Resort statt. Seit 2015 wird die FKFConvention vom Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. (FKF) ausgerichtet. Auch bei der kommenden Veranstaltung wird es wieder sieben Fachvorträge geben, die im direkten Bezug zur Kirmes- und Freizeitparkbranche stehen.

    So wird Patrick Marx, Head of New Development & Masterplanning im Europa-Park, etwas über den erfolgten Umbau der Achterbahn Eurosat berichten. Ein Gründungsmitglied des FKF e. V., Ralph Latotzki, erzählt „Geschichten aus New York City“. Einblicke über die statische Berechnung von Holzachterbahnen erhält man durch den Vortrag von dem Bauingenieur Mike Schneider, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Über die erst kürzlich eröffnete Wasserwelt Rulantica in Rust wird es ebenfalls eine Präsentation von Stephan Gadow geben.

    Jan Stöhlmacher, Mitgründer und Organisator der „Boo-Crew“, liefert einen Überblick über die Konzeption und den Bau von Horror-Labyrinthen. Weiterhin referiert Maurice Kremer von Mack Rides über die Layout-Entwicklung und Simulation von Achterbahnen bei dem deutschen Achterbahnhersteller. Zudem wird auch Dominik Hertrich, Veranstaltungsmanager des Cranger Weihnachtszaubers, mit einem Vortrag anwesend sein. Abgerundet wird die FKF-Convention 2020 mit einem mehrteiligen Rahmenprogramm.

    Noch bis Donnerstag, den 09. Januar 2020, können Tickets für die FKF-Convention erworben werden. In dem Event-Preis von 129 Euro sind das Rahmenprogramm, sowie zwei Mittagessen und ein Abendessen enthalten. Weitere Informationen und Tickets sind unter www.fkf-convention.de verfügbar.
  • 23.11.2019:
    Düsseldorf, 23.11.2019

    FKF-Award für Virtual Reality Themenfahrt Dr. Archibald verliehen
    Transportable VR-Abenteuerbahn wird vom FKF e. V. ausgezeichnet

    Am Samstag, den 23. November 2019, wurde der FKF-Award an die Themenfahrt Dr. Archibald durch rund 50 extra angereiste Vereinsmitglieder auf dem Winter Wonderland in London überreicht. Seit 2003 wird der FKF-Award durch den Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. (FKF) verliehen. Symbolisiert durch einen Glasquader mit dreidimensionalem, laser-graviertem Riesenrad, zeichnet der FKF-Award besondere europäische Neuheiten des Vorjahres von Freizeitparks und Schaustellern aus. Jährlich werden die Gewinner des FKF-Awards von den Mitgliedern des Vereins gewählt.

    Die außergewöhnliche Themenfahrt Dr. Archibald – Master of Times ist eine transportable Abenteuerbahn, die durch Virtual Reality Technik unterstützt wird. Noch vor dem eigentlichen Fahrerlebnis beinhaltet die Attraktion einen Laufparcours, den es zu überwinden gilt. Anschließend fahren die Besucher mit VR-Brillen durch verschiedene virtuelle Welten und haben dabei das Ziel, den verschwundenen Dr. Archibald zu finden. Die insgesamt zehnminütige Attraktion bietet außerdem Wasser-, Feuer- und Nebeleffekte. Zu großen Teilen verbirgt sich die Themenfahrt hinter einer 800 Quadratmeter großen Fassade. Diese wurde umfassend und vollständig umthematisiert, nachdem die Attraktion bereits unter dem Namen „Geister-Tempel“ als klassische
    Geisterbahn auf Reisen war. Übergeben wurde der FKF-Award in London an Patrick Greier, Schausteller in fünfter Generation.

    Jedes Jahr werden drei europäische Neuheiten in drei Kategorien mit jeweils einem FKF-Award ausgezeichnet. Neben Dr. Archibald wurden dieses Jahr die Jeep-Fahrt Pangea im italienischen Freizeitpark Movieland Studios, sowie die Stahlachterbahn Hyperion im polnischen Freizeitpark Energylandia honoriert.
  • 20.10.2019:
    Düsseldorf, 20.10.2019

    FKF-Award für Achterbahn Hyperion im Energylandia verliehen
    FKF e. V. zeichnet zweithöchste Achterbahn Europas aus

    Am Sonntag, den 20. Oktober 2019, wurde der FKF-Award durch eine Delegation von Vereinsmitgliedern in Polen überreicht. Der FKF-Award wird seit 2003 durch den Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e. V. (FKF) verliehen. Symbolisiert durch einen Glasquader mit dreidimensionalem, laser-graviertem Riesenrad, zeichnet der FKF-Award besondere Neuheiten des Vorjahres von europäischen Freizeitparks und Schaustellern aus. Die Gewinner des FKF-Awards werden jährlich von den Mitgliedern des Freundeskreises Kirmes und Freizeitparks e. V. gewählt.

    Die honorierte Achterbahn Hyperion ist eine Stahlachterbahn des Herstellers Intamin Amusement Rides und wurde am 14. Juli 2018 eröffnet. Mit einer Höhe von 77 Metern ist sie die zweithöchste Achterbahn Europas und die höchste Achterbahn mit Kettenlift in Europa. Direkt nach dem Lift folgt eine 82 Meter hohe Abfahrt in einen Tunnel. Auf der 1,45 Kilometer langen und 142 Stundenkilometer schnellen Achterbahn erleben Fahrgäste verschiedene Richtungswechsel,
    Schwerelosigkeitsmomente und einen Wassereffekt zum Ende der Fahrt.

    Jährlich werden drei europäische neue Neuheiten in drei Kategorien mit jeweils einem FKF-Award ausgezeichnet. Neben Hyperion wurde die auf Festplätzen reisende Virtual-Reality Themenfahrt Dr. Archibald, sowie die Jeep-Fahrt Pangea im italienischen Freizeitpark Movieland Studios honoriert.